Ohne Quote geht es nicht!

  • Veröffentlicht am: 9. März 2012 - 14:55
6764-Simone Heller-20x30cm.jpg

Simone Heller eröffnet Frauentag

In ihrer Eröffnungsrede zum gestrigen Frauentag forderte die stellvertretende [b]grüne Bürgermeisterin Simone Heller[/b], dass Frauenministerin Schröder endlich ihren Widerstand gegen eine Frauenquote in der Wirtschaft aufgeben solle. [b]„Diese freiwillige „Flexiquote“ ist großer Mist Frau Schröder“,[/b] sagte sie vor knapp 100 Zuhörerinnen.

Wenn mehr Frauen in Wirtschaft und Politik mitentschieden, würde sich wohl manches ändern. Mit der Frage: „Wie würden wohl so manche Entscheidungen in unserem Stadtrat ausfallen wenn (…) anstatt 9 Frauen und 23 Männern - 23 Frauen und nur 9 Männer“ dort säßen? stellte Heller wenigstens gedanklich das Geschlechterverhältnis schon einmal auf den Kopf.

Da der Internationale Frauentag in Burgdorf unter dem Motto [b]„Frauen aus aller Welt –Zuhause in Burgdorf“[/b] stattfand, würdigte Heller dann auch besonders die Arbeit „der Institutionen“, die „im Laufe der Jahre zu festen Begegnungsorten der Kulturen geworden“ sind: der Nachbarschaftstreff Ostlandring und das Frauen- und Mütterzentrum. Und zum Schluss dankte sie besonders der Gleichstellungsbeauftragten [b]Petra Pape[/b], die sich seit Jahren für die Rechte der Frauen in Burgdorf einsetzt.

Themen: